Festspiele ab 18. Juli
Mackie Messer in Salzburg
publiziert: Dienstag, 7. Jul 2015 / 09:58 Uhr

Salzburg - Die Salzburger Festspiele zeigen erstmals die «Dreigroschenoper» - und gleich im Doppelpack, einmal im Original sowie als modernisierte Salzburger Version. 2016 kommt dann sogar ein Musical auf die Bühne.

6 Meldungen im Zusammenhang
Wer kennt sie nicht, die Moritat von Mackie Messer oder den berühmten «Kanonensong». Die Evergreens aus der «Dreigroschenoper» von Bertolt Brecht und Kurt Weill aus den «Goldenen Zwanzigern» haben bis heute wenig von ihrem etwas spröden Charme verloren. Erstmals steht das Meisterwerk an der Schnittstelle von populärer und ernster Musik in diesem Jahr auch bei den Salzburger Festspielen auf dem Programm.

Und zwar gleich im Doppelpack: Als konzertante Aufführung in der Originalversion mit dem Sänger Max Raabe als Unterweltkönig Macheath und zuvor unter dem Titel «Mackie Messer» in einer modernisierten szenischen Version des Komponisten Martin Lowe.

Das Opern-Programm der Festspiele, das am 26. Juli mit der Premiere von Wolfgang Rihms selten gespielter Oper «Die Eroberung von Mexico» beginnt, verbreitert damit einmal mehr seine künstlerisch-ästhetische Basis. Da ist es nur konsequent, dass Cecilia Bartoli bei ihren Pfingstfestspielen im nächsten Jahr erstmals ein Musical präsentiert: Leonard Bernsteins «West Side Story». Der Musicalklassiker wird dann auch vom Sommerfestival übernommen.

«Hausgötter» Strauss und Mozart bleiben

Wenn man von einer zunehmenden Popularisierung der Festspiele spricht, reagiert Schauspielchef Sven-Eric Bechtolf etwas gereizt. «Dass sich Werke durchsetzen, beim Publikum durchsetzen, ist nicht zwangsläufig ein Zeichen ihrer Minderwertigkeit», sagt der bisherige Schauspielchef der Festspiele, der für zwei Jahre als Interimsintendant agiert.

«Warum hat Bernstein wohl die 'West Side Story' gemacht? Er hatte den leidenschaftlichen Wunsch, zeitgenössisches Musiktheater zu schreiben. Auch Mozarts 'Zauberflöte' verdankt sich nicht dem Versuch, das Publikum abzuschrecken.»

In den vergangenen Jahren ist das Spektrum eines der weltgrössten Musik- und Theaterfestivals immer breiter geworden. Zwar sind Wolfgang Amadeus Mozart und Richard Strauss immer noch die «Hausgötter», zwar wird wie eh und je auf dem Domplatz der «Jedermann» von Festspiel-Mitgründer Hugo von Hofmannsthal zelebriert. Doch daneben hat sich die zeitgenössische Musik einen prominenten Platz im Repertoire erobert.

(nir/sda)

Kommentieren Sie jetzt diese sommerguide.ch - Meldung.
Lesen Sie hier mehr zum Thema
Berlin - Der Schauspieler Stefan Lisewski ist tot. Er starb im Alter von 82 Jahren am Freitag in Berlin, wie das Berliner Ensemble ... mehr lesen
Lisewski wirkte auch in anderen Brecht-Stücken wie «Mutter Courage», «Die Gewehre der Frau Carrar», «Die Mutter», «Puntila» oder im «Kaukasischen Kreidekreis» mit. (Symbolbild)
Wien lädt Theaterfreunde aus aller Wekt zum Theaterfest ein.
Berlin/Wien - Simon Stones Inszenierung «John Gabriel Borkman», eine Koproduktion des Wiener Burgtheaters mit den Wiener Festwochen und dem Theater Basel, ist zum 53. Berliner Theatertreffen ... mehr lesen
Salzburg - Die Opernsängerin Cecilia Bartoli wird die Salzburger Pfingstfestspiele bis ... mehr lesen
Grosses Glück - Opernsängerin Cecilia Bartoli übernimmt bis 2021 die Führung und wird viele Fans anlocken.
Weitere Artikel im Zusammenhang
Die Salzburger Festspiele 2014 bieten 270 Veranstaltungen an 16 Spielstätten. (Bild: Festspielzentrum, Hofstallgasse in Salzburg)
Salzburg - Die 94. Salzburger Festspiele sind am Sonntagmittag vom österreichischen Bundespräsident Heinz Fischer offiziell eröffnet worden. Die Festspiele 2014 bieten 270 ... mehr lesen
.
Digitaler Strukturwandel  Nach über 16 Jahren hat sich news.ch entschlossen, den Titel in seiner jetzigen Form einzustellen. Damit endet eine Ära medialer Pionierarbeit. mehr lesen 21
Der richtige Bürostuhl ist wichtig.
Der richtige Bürostuhl ist wichtig.
Wenn Sie am Arbeitsplatz Probleme im Rücken und Nacken haben, müssen Sie handeln. Schmerzen können bereits nach einigen Tagen eintreten, sofern Sie den falschen Bürostuhl haben. mehr lesen 
Sie möchten eine vernünftige Frisur? Dann sollten Sie nicht in den nächsten Friseurladen um die Ecke gehen. Machen Sie im Vorfeld lieber eine gute Recherche und wählen Sie einen professionellen und seriösen ... mehr lesen
Für einen kurzen und sparsamen Friseurbesuch, sollte überwiegend der Preis im Vordergrund stellen.
Das Olivenöl sollte in keiner Küche fehlen.
Olivenöl ist bekanntlich eines der besten Wundermittel für den menschlichen Körper. Die Einnahme von Olivenöl kann sehr schnell die gewünschten Wirkungen ... mehr lesen  
Publinews Jetzt eintauchen  Mit einer fantastischen Lage direkt am Konstanzer Hafen und Blick auf den Bodensee, liegt das SEA ... mehr lesen  
Auf Tour mit HAInrich, dem Hai.
Quentin Tarantino als Kopie, Madame Tussauds, Wien.
SPECIAL Kino Miramax verklagt Tarantino wegen Versteigerung von NFTs US-Regisseur Quentin Tarantino ...
SPECIAL Openair St.Gallen Radiohead und Mumford & Sons am Openair St. Gallen St. Gallen - Radiohead und Mumford & Sons sind zwei der grossen Wunschheadliner des diesjährigen Openair St. Gallen. Vom 30. Juni bis zum 3. Juli ...
Niconé.
Felix Steinbild
news.ch hört sich jede Woche für Sie die interessantesten neuen CDs an und stellt sie Ihnen hier ausführlich vor.
SRF Virus Cold War Kids - All This Could Be Yours Hast du ihr letztes Album schon verdaut? Wahrscheinlich nicht. Die Cold War Kids sorgen aber bereits für Nachschub.
Musik Rock am See mit Muse, The Libertines und Enter Shakari Konstanz D - Mit der Bestätigung der ...
Immer dabei: Das Stier-Maskottchen bei der Preisverleihung.
Bühne Salzburger Stier 2017 findet im Stadttheater Schaffhausen statt Bern - Zum krönenden Abschluss seiner 150. Jubiläumssaison beherbergt das Stadttheater Schaffhausen den Salzburger Stier 2017. Es ist das ...
NFTs werden in einer Blockchain gesichert.
Kultur NFTs: Wird Kunst nun digital einzigartig? Sogenannte NFTs sind in aller Munde und ...
 
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
Heute Mi Do
Zürich 1°C 3°C wolkig, wenig Schneeleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig starker Schneeregen wolkig, wenig Schnee
Basel 2°C 5°C Schneeregenschauerleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig trüb und nass wolkig, aber kaum Regen
St. Gallen -1°C 2°C wolkig, wenig Schneeleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig starker Schneefall Schneeschauer
Bern 1°C 3°C wolkig, wenig Schneeleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig starker Schneeregen Schneeregenschauer
Luzern 1°C 3°C wolkig, wenig Schneeleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig starker Schneeregen Schneeregenschauer
Genf 2°C 5°C wolkig, aber kaum Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig anhaltender Regen wolkig, aber kaum Regen
Lugano 1°C 9°C freundlichleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig starker Schneeregen Schneeregenschauer
mehr Wetter von über 8 Millionen Orten