Volksfest

2,3 Millionen Besucher am «Züri Fäscht» - neuer Besucherrekord

publiziert: Sonntag, 7. Jul 2013 / 19:41 Uhr / aktualisiert: Sonntag, 7. Jul 2013 / 19:58 Uhr
Das Publikum flaniert entspannt über das Züri Fäscht.
Das Publikum flaniert entspannt über das Züri Fäscht.

Zürich - 2,3 Millionen Besucherinnen und Besucher haben am Wochenende bei schönstem Sommerwetter das «Züri Fäscht» gefeiert. Teilweise war der Andrang so gross, dass es weder ein Vorwärts noch ein Rückwärts gab. Trotzdem blieb die Stimmung fröhlich und meist friedlich.

3 Meldungen im Zusammenhang
Das «Züri Fäscht» verlief nach Zeitplan und ohne grössere Zwischenfälle, wie die Organisatoren am Sonntagabend mitteilten. Auch aus Sicht der Polizei ist der Grossanlass problemlos verlaufen, vor allem angesichts der grossen Zahl der Festgäste.

Dennoch kam es zu Streiterein, die aber meist glimpflich verliefen. Ein 25-jähriger Thurgauer erlitt allerdings am Samstagabend lebensgefährliche Schnittverletzungen. Er war am Sechseläutenplatz von zwei Unbekannten mit einer abgebrochenen Flasche angegriffen worden. Die Kantonspolizei Zürich hat die Ermittlungen aufgenommen.

Hells Angels gestoppt

Insgesamt wurden 14 Personen bei tätlichen Auseinandersetzungen so stark verletzt, dass sie im Spital behandelt werden mussten. Am Samstag stoppte die Polizei eine Gruppe von Hells Angels und Mitgliedern anderer Motorradclubs. Sie stellte bei den 160 Rockern über 140 Waffen sicher, darunter fünf Faustfeuerwaffen.

Schutz & Rettung musste über 600 Personen verarzten - vor allem wegen Schnittverletzungen, Schürfungen oder zu hohem Alkoholkonsum. Ausserdem gab es Blasen an den Füssen, Kreislaufprobleme oder Prellungen. Schwere Verletzungen waren keine dabei, sagte ein Mediensprecher gegenüber der Nachrichtenagentur sda.

Publikumsgeschmack getroffen

Die Organisatoren wollten zeigen, dass das «Züri Fäscht» aktueller sei denn je, hatte OK-Präsident Robert Kaeser bei der offiziellen Eröffnung am Freitagabend gesagt. Und die Zahl der Besucherinnen und Besucher gibt ihm recht: Das Fest ist ein Publikumsmagnet.

Vor allem die beiden Feuerwerke erwiesen sich erneut als Höhepunkte des dreitägigen Festes, das seit 1951 alle drei Jahre stattfindet und als grösstes Volksfest der Schweiz gilt. Rund 900'000 Menschen liessen sich am Freitag vom italienischen Feuerwerker Antonio Parente in den Bann ziehen.

Am Samstag verzauberte Joachim Berner aus Stuttgart sein Publikum. Zum Auftakt sprangen 40 beleuchtete Fallschirmspringer aus dem dunklen Himmel über dem Seebecken. Rund 1,1 Millionen Zuschauer verfolgten das Spektakel.

Rund 130 Festwirtschaften und über 300 Marktstände sorgten für das leibliche Wohl der Gäste, 60 Schausteller mit Buden und Bahnen für Unterhaltung. In Zukunft soll das «Züri Fäscht» qualitativ wachsen und nicht quantitativ, wie OK-Sprecherin Eve Baumann am Sonntag sagte.

 

(fest/sda)

Kommentieren Sie jetzt diese sommerguide.ch - Meldung.
Lesen Sie hier mehr zum Thema
Zürich - Die Zürcher Stadtpolizei hat ... mehr lesen
Hells Angels-Mitglieder hatten sich gegen 22 Uhr am Limmatplatz im Zürcher Kreis 5 versammelt und sich zu einem Umzug zu Fuss durch die Langstrasse formiert. (Symbolbild)
Eines der musikalischen Feuerwerke.
Sommer Zürich - Ab sofort wird gefeiert: Zürichs Stadtpräsidentin Corine Mauch und OK-Präsident Robert Kaeser haben das ... mehr lesen
Zürich - Die erste Zentrale Ausnüchterungsstelle (ZAS) der Schweiz wird rege genutzt: Seit der Eröffnung im März haben 366 Personen in den ausgedienten Zürcher Gefängniszellen ihren Rausch ausgeschlafen, je nach Wochenende waren es bis zu 25. Spitzenreiter war das «Züri-Fäscht»-Wochenende, an dem die Polizei 25 Personen einsammelte, die entweder sich selber oder andere gefährdeten. mehr lesen 
.
Digitaler Strukturwandel  Nach über 16 Jahren hat sich news.ch entschlossen, den Titel in seiner jetzigen Form einzustellen. Damit endet eine Ära medialer Pionierarbeit. mehr lesen 22
Plegaria Muda: 2008 beschäftigte sich Doris Salcedo mit der Bandenkriminalität in Los Angeles.
Plegaria Muda: 2008 beschäftigte sich Doris ...
Publinews 21. Mai - 17. September 2023  Als erstes Schweizer Museum widmet die Fondation Beyeler der kolumbianischen Künstlerin Doris Salcedo (*1958) eine umfängliche Einzelausstellung, in welcher acht zentrale Werkreihen aus verschiedenen Schaffensperioden präsentiert werden. Auf 1300 Quadratmetern sind insgesamt rund 100 Einzelarbeiten, darunter Schlüsselwerke aus prominenten internationalen Sammlungen sowie selten ausgestellte Arbeiten aus privatem Besitz, zu sehen. mehr lesen  
Wellness Die meisten Menschen denken an die Sauna als eine Aktivität für die kalten Monate, wenn man sich nach etwas Wärme und Entspannung ... mehr lesen  
Man sollte - auch beim Saunieren - immer auf seinen Körper hören.
Blumen passen in jeden Garten.
Wenn Sie einen Garten haben, sollten Sie ihn pflegen. Sie zum Beispiel werden nur eine gesunde Ausstrahlung haben, wenn Sie sich regelmässig pflegen. mehr lesen  
Damit Sie ein gepflegtes Erscheinungsbild haben, sollten Sie sich regelmässig pflegen. Es mag sicherlich viele Menschen geben, die von einer ... mehr lesen  
Pflegeprodukte aus der Apotheke sind hochwertig und gesund.
Schweizer Filmstars: Anne-Marie Blanc ist der erste weibliche Filmstar der Schweiz und feiert auch international Erfolge. Ihr Filmdebüt gibt sie im Kriminalfilm Wachtmeister Studer (1939). Heinrich Gretler spielt die Hauptrolle des Ermittlers, der die Schweizer Demokratie im Kleinen verteidigt.
SPECIAL Kino Close-up. Eine Schweizer Filmgeschichte Im Jahr 2024 wird die Praesens-Film AG ihr ...
SPECIAL Openair St.Gallen Radiohead und Mumford & Sons am Openair St. Gallen St. Gallen - Radiohead und Mumford & Sons sind zwei der grossen Wunschheadliner des diesjährigen Openair St. Gallen. Vom 30. Juni bis zum 3. Juli ...
Niconé.
Felix Steinbild
news.ch hört sich jede Woche für Sie die interessantesten neuen CDs an und stellt sie Ihnen hier ausführlich vor.
SRF Virus Cold War Kids - All This Could Be Yours Hast du ihr letztes Album schon verdaut? Wahrscheinlich nicht. Die Cold War Kids sorgen aber bereits für Nachschub.
Magnettonband mit der Aufnahme von B.B. Kings Konzert am Jazzfestival Montreux von 1980 aus dem Archiv der Claude Nobs Foundation. Das Band befindet sich in einem fortgeschrittenen Stadium des Verfalls, sodass es mit herkömmlichen Methoden nicht mehr direkt abgespielt werden kann.
Musik Montreux-Festival: Musik wird mit Röntgenlicht gerettet Das Paul Scherrer Institut hat eine ...
Immer dabei: Das Stier-Maskottchen bei der Preisverleihung.
Bühne Salzburger Stier 2017 findet im Stadttheater Schaffhausen statt Bern - Zum krönenden Abschluss seiner 150. Jubiläumssaison beherbergt das Stadttheater Schaffhausen den Salzburger Stier 2017. Es ist das ...
 
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
Heute So Mo
Zürich 5°C 24°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig freundlich wechselnd bewölkt, Regen
Basel 7°C 25°C freundlichleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig freundlich wechselnd bewölkt, Regen
St. Gallen 9°C 22°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig freundlich wechselnd bewölkt, Regen
Bern 6°C 24°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig freundlich wechselnd bewölkt, Regen
Luzern 7°C 24°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig freundlich wechselnd bewölkt, Regen
Genf 8°C 24°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig freundlich wechselnd bewölkt, Regen
Lugano 11°C 24°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig freundlich freundlich
mehr Wetter von über 8 Millionen Orten