Musikalisches Festspiel zum 500. Jahrestag AI-AR

Der Dreizehnte Ort

publiziert: Dienstag, 11. Jun 2013 / 15:11 Uhr / aktualisiert: Dienstag, 11. Jun 2013 / 19:48 Uhr
Eine Szene aus der ersten Kostümprobe des Festspiels 'Der Dreizehnte Ort' in Hundwil/AR.
Eine Szene aus der ersten Kostümprobe des Festspiels 'Der Dreizehnte Ort' in Hundwil/AR.

Die beiden Kantone Appenzell Innerrhoden und Appenzell Ausserrhoden feiern im Jahr 2013 den 500. Jahrestag der Aufnahme in die Eidgenossenschaft (1513) gemeinsam. «DER DREIZEHNTE ORT. Ein musikalisches Spiel zum Fest» ist ein zentraler Teil der offiziellen Feierlichkeiten.

2 Meldungen im Zusammenhang
Weiterführende Links zur Meldung:

Festspiel - Der Dreizehnte Ort
Weitere Informationen, wie detaillierte Spieldaten und Ticketpreise, finden Sie auf folgender Webseite:
derdreizehnteort.ch

Der alte Historiker Res-Anton weiss: 500 Jahre Geschichte kann man in 100 Minuten weder umfassend noch linear erzählen. Angetrieben von der Unmöglichkeit, die Geschichte der beiden Kantone Appenzell Ausserrhoden und Appenzell Innerrhoden auf den einen Punkt zu bringen, beginnt er eigene Schwerpunkte zu setzen.

Aus dem Strudel der Geschichte, dargestellt durch grosse Gruppen, die sich kraftvoll tänzerisch über den alten Landsgemeindeplatz in Hundwil bewegen, fischt Res-Anton Geschichten und Personen, die Bedeutendes für die Welt, für das Land am Alpstein, für ihre Familien geschaffen haben.

Das «musikalische Spiel zum Fest» lässt den heutigen Zustand als gewachsene und deshalb oftmals auch widersprüchliche Situation Revue passieren. Es erinnert die Spielenden und das Publikum in ineinander greifenden Erzählsträngen daran, dass die Gestaltungskraft vieler einfacher, aber auch bedeutender Persönlichkeiten der beiden Kantone den Lauf der letzten 500 Jahre geprägt haben.

Wo am 2. Juni 1597 der erste Entscheid zur Trennung des ehemals geeinten Kantons beschlossen wurde, setzen sich ab dem 3. Juli 2013 über 180 Mitwirkende singend, tanzend, spielend und musizierend mit der 500-jährigen Geschichte auseinander. Stets angefeuert vom greisen Historiker Res-Anton Klöti und seiner Enkelin Marcella, stets begleitet vom geheimnisvollen Alpsteiner und launigen Zaungästen, die immer das letzte Wort haben müssen.

Historische Schwerpunkte wie die Aufnahme in den eidgenössischen Bund oder die Trennung des Landes Appenzell in zwei Kantone, werden ergänzt und konkurrenziert mit Betrachtungen zur Industrialisierung oder der Ausrufung des Kantons Sentis. Doch vor der imposanten Fenster- und Häuserreihe des Spielortes geht es auch um anderes: um das Rechthabenwollen und um das Überrumpeltwerden, um Fernweh und Heimweh, um Fortschritt und Stillstand, um Sehnsucht und Tod. Der Platz selbst und das Dorf werden zu einem grossen Erzähl- und Theaterraum.

Die Theatermusik bringt die Seele des Appenzellerlandes zum Schwingen. Sie orientiert sich an klassischen Vorbildern, an Appenzeller Volksgut und bis hin zum Jazz. Das Live-Orchester (Geige, Klarinette, Percussion, Kontrabass, Gitarre, Klavier/Keyboard) setzt musikalische und atmosphärische Schwerpunkte, begleitet aber auch die Chöre.

Musik und Raum, Text und Bild, Ton und Licht, Spiel, Bewegung und Tanz, Kostüm - alle Gestaltungsmittel des Theaters entfalten je einen eigenen Wert und sind gleichzeitig in unterstützender Funktion für das gesamte szenische Geschehen zu erleben.

Und so, wie die Mitwirkenden auf der Bühne in die Erarbeitung der Spielvorlage einbezogen werden, so werden auch die Zuschauerinnen und Zuschauer dazu motiviert, sich selbst intensiv mit dem «Dreizehnten Ort» und dem Strudel seiner Geschichte zu beschäftigen.

(asu/sommerguide.ch)

Lesen Sie hier mehr zum Thema
.
Digitaler Strukturwandel  Nach über 16 Jahren hat sich news.ch entschlossen, den Titel in seiner jetzigen Form einzustellen. Damit endet eine Ära medialer Pionierarbeit. mehr lesen 22
Plegaria Muda: 2008 beschäftigte sich Doris Salcedo mit der Bandenkriminalität in Los Angeles.
Plegaria Muda: 2008 beschäftigte sich Doris ...
Publinews 21. Mai - 17. September 2023  Als erstes Schweizer Museum widmet die Fondation Beyeler der kolumbianischen Künstlerin Doris Salcedo (*1958) eine umfängliche Einzelausstellung, in welcher acht zentrale Werkreihen aus verschiedenen Schaffensperioden präsentiert werden. Auf 1300 Quadratmetern sind insgesamt rund 100 Einzelarbeiten, darunter Schlüsselwerke aus prominenten internationalen Sammlungen sowie selten ausgestellte Arbeiten aus privatem Besitz, zu sehen. mehr lesen  
Wellness Die meisten Menschen denken an die Sauna als eine Aktivität für die kalten Monate, wenn man sich nach etwas Wärme und Entspannung sehnt. Aber wussten Sie, dass die Sauna auch im Sommer viele Vorteile hat? mehr lesen  
Wenn Sie einen Garten haben, sollten Sie ihn pflegen. Sie zum Beispiel werden nur eine gesunde Ausstrahlung haben, wenn Sie sich regelmässig pflegen. mehr lesen  
Blumen passen in jeden Garten.
Damit Sie ein gepflegtes Erscheinungsbild haben, sollten Sie sich regelmässig pflegen. Es mag sicherlich viele Menschen geben, die von einer regelmässigen Pflege nicht so viel halten. Diese Menschen denken, dass zu viel Pflege der Haut schaden würde. mehr lesen  
Schweizer Filmstars: Anne-Marie Blanc ist der erste weibliche Filmstar der Schweiz und feiert auch international Erfolge. Ihr Filmdebüt gibt sie im Kriminalfilm Wachtmeister Studer (1939). Heinrich Gretler spielt die Hauptrolle des Ermittlers, der die Schweizer Demokratie im Kleinen verteidigt.
SPECIAL Kino Close-up. Eine Schweizer Filmgeschichte Im Jahr 2024 wird die Praesens-Film AG ihr ...
SPECIAL Openair St.Gallen Radiohead und Mumford & Sons am Openair St. Gallen St. Gallen - Radiohead und Mumford & Sons sind zwei der grossen Wunschheadliner des diesjährigen Openair St. Gallen. Vom 30. Juni bis zum 3. Juli ...
Niconé.
Felix Steinbild
news.ch hört sich jede Woche für Sie die interessantesten neuen CDs an und stellt sie Ihnen hier ausführlich vor.
SRF Virus Cold War Kids - All This Could Be Yours Hast du ihr letztes Album schon verdaut? Wahrscheinlich nicht. Die Cold War Kids sorgen aber bereits für Nachschub.
Magnettonband mit der Aufnahme von B.B. Kings Konzert am Jazzfestival Montreux von 1980 aus dem Archiv der Claude Nobs Foundation. Das Band befindet sich in einem fortgeschrittenen Stadium des Verfalls, sodass es mit herkömmlichen Methoden nicht mehr direkt abgespielt werden kann.
Musik Montreux-Festival: Musik wird mit Röntgenlicht gerettet Das Paul Scherrer Institut hat eine ...
Immer dabei: Das Stier-Maskottchen bei der Preisverleihung.
Bühne Salzburger Stier 2017 findet im Stadttheater Schaffhausen statt Bern - Zum krönenden Abschluss seiner 150. Jubiläumssaison beherbergt das Stadttheater Schaffhausen den Salzburger Stier 2017. Es ist das ...
 
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
Heute So Mo
Zürich 7°C 25°C freundlichleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig freundlich wechselnd bewölkt, Regen
Basel 8°C 26°C freundlichleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig freundlich wechselnd bewölkt, Regen
St. Gallen 7°C 22°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig freundlich wechselnd bewölkt, Regen
Bern 7°C 24°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig freundlich wechselnd bewölkt, Regen
Luzern 9°C 24°C freundlichleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig freundlich wechselnd bewölkt, Regen
Genf 9°C 24°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig wechselnd bewölkt, Regen
Lugano 13°C 25°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig freundlich wolkig, aber kaum Regen
mehr Wetter von über 8 Millionen Orten