30. Juni - 3. Juli 2011 St. Gallen

Openair St. Gallen

publiziert: Donnerstag, 23. Jun 2011 / 11:39 Uhr / aktualisiert: Mittwoch, 29. Jun 2011 / 10:15 Uhr
Queens of the Stoneage
Queens of the Stoneage

Egal, in welcher Liga der FC St. Gallen in Zukunft spielen wird: Das Openair St. Gallen gehört nach wie vor zu den besten der ganzen Schweiz. Wenn sich Zürcher, Basler, Ostschweizer und Aargauer schon sonst nicht einigen können, dann wenigstens in diesem Punkt. Das St. Galler Openair gehört zu den legendärsten Festivals überhaupt.

SOMMERGUIDE-INFOBOX

OpenAir St. Gallen

29 638 Personen gefällt das
Rechenwaldstrasse 63
9000 St.Gallen
Schweiz

Telefon: +41 (0)71 272 34 34
Standort
openairsg.ch
facebook.com/openairsg
1 Meldung im Zusammenhang
SHOPPINGShopping
Linkin ParkLinkin Park
Auch dieses Jahr wird das Sittertobel zum Wohnzimmer vieler musikverrückter Camper, für die erst bei einer Olma-Bratwurst auf dem Grill und mit einem «Chlöschti» in der Hand richtiges Openair-Feeling aufkommt. Obwohl auch dieses Jahr wieder Mega-Giga-Acts dabei sind, ist es eigentlich egal, wer auf der Bühne steht. Denn im Endeffekt spielt es sowieso keine Rolle. In St. Gallen zählt das Erlebnis.

Queens of the Stoneage

Sänger Josh Homme ist selbst überrascht, dass es die Queens so lange überlebt haben. Die Super-Group steht für zähen Rock, komplizierte Gitarrenriffs und minimales Schlagzeugspiel, knochentrocken, wie ein Stein in der Wüste. Obwohl ihre grössten Songs auch schon ein ganzes Jahrzehnt alt sind und ihre neuesten Veröffentlichungen nur Aufgewärmtes sind wie die Reste von vorgestern, ist es dennoch immer wieder ein grosses Hurra, wenn es die Super Stoner auf der Bühne krachen lassen.

Elbow

Obwohl die fünf Jungs aus Manchester schon seit 1990 unterwegs sind, wurden sie erst in den letzten paar Jahren mit Preisen überschüttet. BRIT Awards, Mercury Music Prizeetc, hagelte es für die Band. Hoffentlich hagelt es nicht während ihres Auftritts. Elbow spielten als Vorgruppe für viele grosse Bands wie R.E.M oder U2 und waren dabei immer um Welten besser als der Headliner. Als die englische Musikzeitschrift «New Musical Express» die Liste mit den 50 besten Alben der Nullerjahre veröffentlicht hat, landete das Elbow-Album «Asleep In The Back» auf Platz 30. Im Vergleich: Das Muse-Album «Absolution» schaffte es nur auf Platz 49.

Friska Viljor

Nie nüchtern ans Mikrofon: So will es die Legende um die beiden Schwedenmannen, die nach Nächten voller Liebeskummer, die sie in unzähligen Bieren zu ertränken versuchten, beschlossen, ihren Herzschmerz betrunken ins Mikrofon zu brüllen. Das Ergebnis der nächtlichen Aufnahmen begeisterte die zwei Schweden dermassen, dass sie beschlossen, nicht mehr nüchtern Lieder zu schreiben. Die Lieder stehen in einem direkten Zusammenhang mit dem Rausch, dem sich die Musiker hingeben. Entweder schreiben sie die Stücke vor oder nach dem nächtlichen Ausflug oder sie befassen sich innerhalb der Texte mit ihrem Lebenswandel. Die Texte beschäftigen sich, zwischen Verbitterung und Hoffnung schwankend, mit den Themen, die den Griff zur Flasche erst provozieren: Frauen, Alkohol und Rock'n'Roll. Ein endloser Kreis also aus Saufen, Singen und Sex, der auch am Openair St. Gallen nicht enden möge.

Linkin Park

Das St. Galler Openair bewirbt die kalifornische Crossover-Band mit den allergrössten Buchstaben. Nun, tatsächlich haben sie seit ihrem ersten Album im Jahr 2000 eine riesige Fangemeinde, die mittlerweile auch schon in die Jahre gekommen ist und wohl nicht mehr so rumhüpfen kann wie Chester Bennington, der sich während einer Show 2008 den Rücken schwer verletzte. Dennoch veröffentlichte er 2009 sein erstes Soloprojekt, mit dem er als «Dead by Sunrise» auch in Zürich halt machte. Doch auch Linkin Park veröffentlichte letztes Jahr neues Material, das man bestimmt auch im Sittertobel zu hören bekommt.

Johnossi

Was für eine Band! Was für ein Soundgewitter! Sie klingen wie ein ganzes Orchester, sind aber nur zu zweit: Johnossi aus Schweden. Doch nicht nur dort haben die beiden Jungs eine riesige Fangemeinde, sie füllen auch ausserhalb Schwedens jede Venue. Nachdem Johnossi 2009 im Sittertobel kurzfristig für BiffyClyro eingesprungen sind, rocken sie auch wieder dieses Jahr. Leider nur auf der kleineren Sternenbühne, obwohl sie eigentlich auf die grosse Bühne gehörten.

(asu/sommerguide.ch)

Lesen Sie hier mehr zum Thema
Openair St.Gallen Mit der Aktion «Nachtschwärmer ... mehr lesen
Openair St. Gallen (28. Juni bis 1. Juli 2012)

Linkin Park

Diverse Produkte rund um die Band
BLU-RAY - Musik
LINKIN PARK - ROAD TO REVOLUTION/LIVE AT MIL... - BLU-RAY - Musik
Actors: Linkin Park - Genre/Thema: Musik; Rock & Pop - Linkin Park - R ...
34.-
Nach weiteren Produkten zu "Linkin Park" suchen
Wunderbare VW-Bulli Zelte für den Festivalsommer!
.
Digitaler Strukturwandel  Nach über 16 Jahren hat sich news.ch entschlossen, den Titel in seiner jetzigen Form einzustellen. Damit endet eine Ära medialer Pionierarbeit. mehr lesen 21
Eine Blache kann bedruckt und einfach an einem passenden Ort aufgehängt werden.
Eine Blache kann bedruckt und einfach an einem ...
Publinews Festivals dienen nicht nur der Unterhaltung der Menschen, sondern bieten sich auch als Werbeträger an. Aufgrund der Vielzahl von Besuchern ergeben sich für den Veranstalter auch Einnahmemöglichkeiten mit Werbepartnern. Welche Möglichkeiten es gibt, wollen wir in diesem Artikel erläutern. mehr lesen  
Programm komplett  Konstanz D - Mit der Bestätigung der britischen Hardcore Band Enter Shikari ist das Programm des 30. ... mehr lesen  
Das Rheintaler Blues Delta  Klein aber fein: Das «Blues Rock» in ... mehr lesen  
SPECIAL Openair St.Gallen Radiohead und Mumford & Sons am Openair St. Gallen St. Gallen - Radiohead und Mumford & Sons sind zwei der grossen Wunschheadliner des diesjährigen Openair St. Gallen. Vom 30. Juni bis zum 3. Juli ...
Niconé.
Felix Steinbild
news.ch hört sich jede Woche für Sie die interessantesten neuen CDs an und stellt sie Ihnen hier ausführlich vor.
SRF Virus Cold War Kids - All This Could Be Yours Hast du ihr letztes Album schon verdaut? Wahrscheinlich nicht. Die Cold War Kids sorgen aber bereits für Nachschub.
Musik Rock am See mit Muse, The Libertines und Enter Shakari Konstanz D - Mit der Bestätigung der ...
Immer dabei: Das Stier-Maskottchen bei der Preisverleihung.
Bühne Salzburger Stier 2017 findet im Stadttheater Schaffhausen statt Bern - Zum krönenden Abschluss seiner 150. Jubiläumssaison beherbergt das Stadttheater Schaffhausen den Salzburger Stier 2017. Es ist das ...
Nah und Fern: Im Barock etabliert sich das Stillleben als selbständige Gattung. Kunstvoll zusammengestellte Gold- und Silberwaren, venezianische Gläser, orientalische Textilien und chinesisches Porzellan zeugen von damaligen Sammlungs- und Handelsinteressen. Simon Luttichuys (zugeschrieben), Stillleben, 1650-1680, Öl auf Leinwand.
Kultur Barock. Zeitalter der Kontraste Opulenz und Innovation auf der einen, Tod und Krise auf der ...
 
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
Heute Di Mi
Zürich 9°C 15°C wolkig, aber kaum Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wechselnd bewölkt, Regen anhaltender Regen
Basel 11°C 16°C wolkig, aber kaum Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wechselnd bewölkt, Regen wechselnd bewölkt, Regen
St. Gallen 9°C 13°C wolkig, aber kaum Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig trüb und nass anhaltender Regen
Bern 10°C 14°C wolkig, aber kaum Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wechselnd bewölkt, Regen wechselnd bewölkt, Regen
Luzern 10°C 15°C wolkig, aber kaum Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig trüb und nass anhaltender Regen
Genf 11°C 16°C wolkig, aber kaum Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wechselnd bewölkt, Regen trüb und nass
Lugano 10°C 20°C wolkig, aber kaum Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wolkig, aber kaum Regen wechselnd bewölkt
mehr Wetter von über 8 Millionen Orten